Episode 9 – Was ist eigentlich ein Tag Manager und warum solltest du ihn unbedingt verwenden

Bisher haben wir uns nur sehr über die Analytics-Seite gekümmert und einen Tag Manager nur am Rand erwähnt. Das holen wir heute nach 😉

Was ist ein Tag Manager?

= Container (Behälter) für verschiedene Tracker
z.B. Analytics, Facebook Pixel, Doubleclick, AdWords, Heatmap Tracking, A/B Testing, Personalisierung, …
Nachteile von hard-coded Code Snippets (Ladezeit, Übersichtlichkeit, …)

Warum du einen Tag Manager verwenden solltest

  • Lädt asynchron, schont Ladegeschwindigkeit
  • Nutzermanagement
  • Übersichtlichkeit
  • Verhindert technische Probleme / Fehler in der Funktionalität durch Tags
  • Testen im Debug-Modus, Unit Testing des Data Layers ist möglich
  • Zugang zum “Code” auch für Marketing Manager
  • “Unabhängigkeit von der IT”
  • Fortgeschrittene Tracking Szenarien und Abfolgen
  • Möglichkeit einer Datalayer (Infos werden einmalig gepflegt und stehen dann zur Verfügung)
  • Einfacherer Wechsel oder Hinzunahme von Analytics Tools

Aufbau Google Tag Manager

  • DataLayer – Kein richtiger Bestandteil eines bestimmten TagManagers – Aber wesentlich für ein gutes Setup (Abstraktion der Daten)
  • Container – Der Code, der auf der Website eingebaut wird
  • Tags (“Aufgaben” – Was soll passieren? z.B. Sende Daten an GA!)
    Typische Tags – GA Pageview, GA Events, AdWords, Facebook,…
  • Trigger (“Auslöseregeln” – Wann soll etwas passieren? z.B wenn die Seite geladen wurde)
    Typische Trigger – Event, Seitenaufruf, Klick
    Built in – Scroll-Tracking, Elementsichtbarkeit, Youtube
  • Variablen (können verschiedene Werte annehmen z.B. Tag: Sende den [Namen der Seite] an GA —> [Name der Seite] = startseite)
    Build in und Custom
    Wichtige Typen: Dataschicht-Variable, Konstante, RegEx-Tabelle (Suchtabelle), JavaScript Variable
  • Arbeitsbereich (Ermöglicht das gleichzeitige Arbeiten an unterschiedlichen GTM Einstellungen, muss vor dem Deployment mit dem Default gemerged werden (Konflikte aufheben)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.